Suche
Suche Menü

Lebensmittel und Medikamente
bis zur Haustür

Versorgung in der Corona-Krise sichern
Wohlfahrtsverbände bieten ab sofort Telefon-Hotline an / Lebensmittel und Medikamente werden bis zur Haustür gebracht

Münster (SMS) Die Versorgung mit Lebensmitteln und Medikamenten für ältere Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen oder chronischen Erkrankungen (Risikogruppen) und Personen in Quarantäne während der Corona-Krise sichern: Das ist das Ziel einer Telefon-Hotline, die die Wohlfahrtsverbände in Münster ab sofort schalten. Unter der Nummer 01 51/25 06 55 18 können sich betroffene Bürgerinnen und Bürger montags bis sonntags von 10 bis 15 Uhr an die Caritas Münster wenden. Dort werden Name, Telefon-Nummer und Anliegen entgegengenommen und an die Ansprechpartner von AWO, Caritas, Diakonie und DRK in den münsterschen Stadtteilen weitergeleitet.

Dabei arbeiten sie mit haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden zusammen, die die Hilfen bis zur Haustür organisieren. Die Helferinnen und Helfer kontaktieren die Hilfesuchenden zunächst telefonisch und besprechen mit ihnen den Zeitpunkt der Auslieferung. Sie erkundigen sich auch nach dem Befinden der Menschen und fragen, ob weitere Hilfe benötigt wird. Alle beteiligten Personen müssen sich an die notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln halten.

Weitere Informationen und eine Liste aller derzeitigen ehrenamtlichen Initiativen zur Versorgung von Bürgerinnen und Bürgern finden sich unter www.caritas-ms.de. Die Stadt Münster unterstreicht, dass es sich bei den Hilfen um ein Basisangebot handelt. Bei lebensbedrohlichen Versorgungsengpässen muss die 112 informiert werden. Bei medizinischen Fragestellungen kann der Hausarzt oder die Nummer 116117 angerufen werden. Das Hilfsangebot der Wohlfahrtsverbände findet in Zusammenarbeit mit dem Sozialamt der Stadt Münster statt. Das Angebot besteht vorerst bis zum 30. April.

Informationen zur Hotline des DRK

In der aktuell schwierigen Zeit ist es besonders wichtig, sich gegenseitig zu unterstützen und Solidarität zu zeigen. Wir vom DRK Münster möchten Ihnen daher auch jetzt tatkräftig zur Seite stehen. Sie zählen zu einer Risikogruppe und brauchen Unterstützung, zum Beispiel beim Einkaufen? Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind gerne für Sie im Einsatz.
Aber auch, wenn Sie vielleicht im Moment etwas einsam sind und einfach gerne mal ein paar Worte wechseln möchten, rufen Sie uns gerne an!
Wir haben ein offenes Ohr für Sie.
Tel. 0251 – 37 88 81
täglich von 10 bis 15 Uhr
Auch per E-Mail sind wir für Sie erreichbar: corona-hilfe@drk-muenster.de